14.01.2019

Jänner im Machland

 

Es ist Jänner und der Winter zeigt sich von seiner härtesten Seite.

Schnee und Regen in großen Mengen. Für unsere Tiere in der freien

Natur ist das die härteste Zeit im Jahr. Darum möchten wir wieder

alle Naturfreunde bitten sich um Futterplätze zu kümmern.

Besonders unsere Vögel haben es bei solchen Bedingungen sehr

schwer durch diese Jahreszeit zu kommen.

Also bitte schauen, daß die Futterhäuschen voll und sauber sind.

Auch für alle Drosselarten kann man Früchte, wie Äpfel oder Birnen

die nicht mehr benötigt werden unter Bäume und Sträucher legen.

Schöne Naturerlebnisse im Winter wünschen.

 

 Christa Aistleitner und Gerald Puchberger